FAQ

FAQ 2020-01-22T12:52:08+00:00
Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Innovationsfonds-Projekt TeLIPro.

Das TeLIPro-Gesundheitsprogramm unterstützt Patientinnen und Patienten mit Typ-2-Diabetes dabei, ihren Lebensstil zu ändern, sich mehr zu bewegen und ausgewogener zu ernähren. Das Programm trägt dazu bei, den Gesundheitszustand und die Lebensqualität von Menschen mit Typ-2-Diabetes langfristig zu verbessern.

Das TeLIPro-Gesundheitsprogramm ist am 1. September 2018 gestartet.

Eine Einschreibung in die begleitende Studie war bis zum 31. Dezember 2019 möglich.

Aktuell besteht keine Möglichkeit zu einer Teilnahme.

Das TeLIPro-Gesundheitsprogramm wird begleitend im Rahmen einer Studie auf seine Wirksamkeit untersucht. Insbesondere wird überprüft, ob das Programm dazu beiträgt, den Gesundheitszustand und die Lebensqualität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu verbessern.

TeLIPro besteht aus drei Programmelementen:

  • TeLIPro-Online-Portal
  • Telemedizinische Geräte (Waage, Schrittzähler, Blutzuckermessgerät)
  • Persönliches telefonisches Gesundheitscoaching

Mit Hilfe der telemedizinischen Geräte können die Teilnehmer ihre Gesundheitswerte (z.B. Gewicht, Schritte pro Tag, Blutzucker) tagesaktuell in die TeLIPro-Online-Plattform übertragen und einsehen. Das telefonische Gesundheitscoaching unterstützt die Teilnehmer zusätzlich bei der Umstellung ihres Lebensstils. Es wird durch einen ausgebildeten Diabetesberater durchgeführt und dauert im Durchschnitt 15 bis 20 Minuten.

Alle Teilnehmer erhalten im Rahmen des TeLIPro-Gesundheitsprogramms zusätzlich zur regulären ärztlichen Behandlung telemedizinische Geräte und Zugang zum TeLIPro-Online-Portal. Die Hälfte der Teilnehmer erhält zusätzlich ein Bluetooth-fähiges Blutzuckermessgerät mit passenden Blutzuckerteststreifen und Lanzetten sowie Unterstützung in Form eines persönlichen telefonischen Gesundheitscoachings.

Um die Wirksamkeit des telefonischen Gesundheitscoachings im Vergleich zur Versorgung mit telemedizinischen Geräten und einem Online-Portal mit einer hohen wissenschaftlichen Aussagekraft nachzuweisen, werden die Teilnehmer nach dem Zufallsprinzip (Randomisierung) in eine der beiden Gruppen zugeteilt.

Das TeLIPro-Gesundheitsprogramm begleitet Sie 12 Monate lang. Anschließend erfolgt eine Nachbeobachtungszeit von 6 Monaten in der Sie keine Programmleistungen mehr erhalten, aber Ihre Gesundheitsdaten weiterhin erhoben werden.

Während der Studienlaufzeit von 18 Monaten – davon 12 Monate Laufzeit des TeLIPro-Gesundheitsprogramms – werden die Teilnehmer gebeten:

  • Quartalsweise (alle 3 Monate) einen Termin in ihrer Arztpraxis wahrzunehmen.
  • Den quartalsweise vom Arzt an sie ausgehändigten Arztbrief sowie Medikationsplan in das TeLIPro-Online-Portal einzutragen.
  • Quartalsweise im TeLIPro-Online-Portal Angaben zu ihrem Gesundheitszustand, ihrer Lebensqualität, ihrem Bewegungs- und Ernährungsverhalten sowie zu ihren Wünschen an ein Gesundheitsprogramm zu machen.

Für das TeLIPro-Gesundheitsprogramm wird ein Bluetooth-fähiges Blutzuckermessgerät benötigt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein für die Studienzwecke geeignetes Bluetooth-fähiges Blutzuckermessgerät und werden gebeten, dieses im Rahmen des Programms zu nutzen. Nach Beendigung der Programmteilnahme können die Teilnehmer das Blutzuckermessgerät behalten und weiter nutzen.

Bei technischen Fragen zur Bedienung der telemedizinischen Geräte oder des TeLIPro-Online-Portals wenden Sie sich bitte an die Studienzentrale (DITG). Diese ist Montag bis Freitag von 09:00 bis 17.00 Uhr unter 0800 3468264 oder AOKRH@ditg.de erreichbar.

Die Mittel für das TeLIPro-Gesundheitsprogramm stammen aus dem Gesundheitsfonds der gesetzlichen Krankenversicherung, in den die Versichertenbeiträge aller gesetzlich Krankenversicherten fließen. Nähere Informationen zum Innovationsfonds finden Sie unter: https://innovationsfonds.g-ba.de